Geschäftsbedingungen

Gegenstand des Vertrages
ist die Anleitung zur Selbstausbildung des Hundes bzw. die beratende Tätigkeit zur Haltung, Unterbringung und Erziehung des Hundes. Die Beratung bzw. Ausbildungsanleitung erfolgt nach bestem Wissen und neuesten canidenwissenschaftlichen Erkenntnissen für das Hund-Mensch-Team. Eine Erfolgsgarantie wird nicht gegeben, da der Erfolg von Hund und Teilnehmer/in selbst abhängt.
Es werden von den Ausbilderinnen keine Erziehungshilfsmittel angewandt, die dem Hund Schmerzen und Leiden zufügen. Alle vertraulichen Informationen werden von den Vertragsparteien als solche behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

  1. Der Hund ist während der Ausbildungszeit in vollem Umfang geimpft, entwurmt und versichert.

  2. Der/die Hundehalter/in trägt zu jeder Zeit die Kosten der entstandenen Schäden an Dritten.

  3. Für alle Ausbildungen gilt bei Vertrags-Rücktritt bis 48 Stunden vor dem ersten vereinbarten Termin gilt: 100% Ersatz oder Rückerstattung bereits gezahlter Beträge. Bei bereits gezahlten Beträgen wird ein Bearbeitungsbetrag von EUR 10 berechnet.

  4. Eine Absage oder Verschiebung eines vereinbarten Einzel-Unterrichts muss mindestens 24 Stunden vor jedem Termin durch den/die Teilnehmer/in erfolgen. Erfolgt dies nicht oder später, wird die Unterrichtsstunde angerechnet.

  5. Bei Absage oder Nichtteilnahme an Teilen eines gebuchten Kurses können keine Ersatzstunden erbracht werden, außer es ist vorab angekündigt.

  6. Bei Hausbesuchen oder auf Kundenwunsch vereinbarten Treffpunkten werden EUR 0,40 pro Kilometer Anfahrt berechnet.

  7. Die Ausbilderin behält sich vor, den Unterricht nach eigenem Ermessen abzubrechen. Der Unterrichtsbetrag wird in diesem Fall anteilig zurückerstattet.

  8. Die Ausbilderin übernimmt keinerlei Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, die durch die Anwendungen der gezeigten Übungen entstehen, sowie durch Schäden und Verletzungen, die durch teilnehmende Hunde entstehen. Jegliche begleitende Personen sind durch die Teilnehmer/in von dem Haftungsausschluss in Kenntnis zu setzen.

  9. Die Teilnahme der Ausbildungs- oder Übungsstunden erfolgt auf eigenes Risiko.

  10. Die Gültigkeitsdauer des Vertrages zu allen Grundausbildungskursen beträgt sechs Monate ab Zeitpunkt der Unterzeichnung. Bis dahin nicht terminierte Stunden verlieren ihre Gültigkeit, wenn nichts anderes vereinbart ist.

  11. Bei Verspätung um mehr als 15 min nach der vereinbarten Zeit, brauchen beide Parteien nicht länger zu warten.

  12. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass seine Daten für weitere Informationen der Hundeschule gespeichert werden.

  13. Die Ausbilderin behält sich vor, Unterricht in dringenden Fällen abzusagen, der Unterricht wird dann selbstverständlich nachgeholt.

  14. Bei starkem Regen entfällt die Ausbildung. Die Entscheidung, ob die Ausbildung ausfällt wird 90 min vor Beginn getroffen. Bei Unklarheit ist das Stattfinden beim Trainer telefonisch (nicht per SMS) zu erfragen.

  15. Bei Seminaren gilt bei Vertrags-Rücktritt s.u.

  16. Wirksamkeit des Vertrages: Der Vertrag wird ab Zeitpunkt der Bestätigung wirksam. Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages unwirksam sein, bleibt die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. Gerichtsstand ist Braunschweig.

Vergütung

Die Bezahlung des gebuchten Unterrichts ist in Bar spätestens zu Beginn der zweiten Stunde  zu entrichten.

Voraussetzungen zu weiterführenden Kursen und Gruppen sind:

  • Bereits vorhandene Grundausbildung des Hundes

  • Neue Hunde werden erst nach einem persönlichen Kennenlernen integriert

  • Entwurmung, Impfung und Hundehaftpflicht-Versicherung

  • Die Hunde sollten min. 2 h vorher nicht gefüttert, bereits gegangen sein und ihr Geschäft verrichtet haben

  • Der Hund soll ein breites Halsband oder ein Geschirr tragen

 

Bitte beachten Sie Folgendes:

  • Bitte lassen Sie Ihren Hund etwa 1-2 Stunden nach dem Treffen ruhen. Das Lernen und die Reizverarbeitung kann für den Hund sehr anstrengend sein.

  • Bitte kommen Sie nur, wenn Ihr Hund ganz gesund ist, ein „angeschlagener” oder gar kranker Hund wird überfordert und/oder könnte andere Hunde anstecken. Gern nehmen Sie ohne Ihren Hund teil!

  • Seien Sie bitte pünktlich, da wir oft nicht an einer Stelle bleiben.

  • Bitte füttern Sie fremde Hunde nur nach Absprache mit ihren Besitzern und einer Trainerin.

  • Kinder können gern mitgebracht werden, aber bitte erklären Sie Ihren Kindern im Vorfeld, dass sie sich ruhig verhalten und andere Hunde nur nach Anfrage beim Besitzer anfassen.

 

Teilnahmebedingungen

  1. Die Teilnahme der Treffen erfolgt auf eigene Gefahr.

  2. Bei starkem Regen entfällt die Gruppe. Bei einem Kurs wird die Stunde am Ende angehängt. Die Entscheidung, ob die Gruppe ausfällt wird 90 min vorher getroffen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, fragen Sie bitte bei der Trainerin telefonisch nach. Bitte keine SMS senden, da die Trainerin sich u.U. noch in einer anderen Trainingsstunde befindet und die Teilnehmer nicht anrufen kann.

  3. Der Hund muss die regelmäßigen Impfungen (S, H, L, P, T) besitzen und entwurmt sein.

  4. Der Hund muss haftpflichtversichert sein.

  5. Hunde mit ansteckenden Krankheiten oder mit Floh-, Läuse- oder Milbenbefall dürfen nicht teilnehmen. Gern kommen Sie zu der Stunde ohne Hund.

Weitere rechtliche Teilnahmebedingungen siehe oben.